zurück© beachten

Bahnübergang Brücker Mühle

Lage km 2,570
Im Jahre 1961 erhielt der Übergang eine Lichtzeichenanlage. Zwischen 1952 und 1954
gab es drei Tote bei zwei schweren Unfällen an diesem Übergang. 1955 wurde die
Forderung nach einer Warnblinkanlage von der DB noch mit der Begründung, die tödlich
verunglückten Menschen seien durch eigene Unvorsichtigkeit umgekommen, abgelehnt.
Kurz dahinter befindet sich der einzige „Tunnel“ der Angertalbahn, die Unterführung unter
der S-Bahn-Strecke Düsseldorf - Ratingen Ost - Essen.

030628143 Bü

Im Jahr 2003 ist der Übergang mit 5 Lichtzeichen ausgestattet. Das Linke ist für einen
mittlerweile völlig zugewachsenen Spazierweg bestimmt.

9 Jahre später - 27.August 2012

030628150 Bü aus Richtung Berger Schule

Ein Blick aus Richtung Berger Schule (2003)

0010329 NIAG VT's

Es nähern sich am 20.Juni 1987 VT20 und VT21 der NIAG - Link zur Sonderfahrt

030628151 VT 1002 Regiobahn

Und 16 Jahre später nähert sich am 28.Juni 2003 VT 1002 der Regiobahn - Link zur Sonderfahrt

Nochmal fünf Jahre später. Eine Lok der Baureihe 294 quert am 2. August 2008 den
Bahnübergang

040820035 232 448 Bahnübergang Brücker Mühle

232 448 mit einem Leerzug Richtung Wülfrath am Übergang Brücker Mühle grössere Aufnahme

030821117 NE Lok 9

Lok 9 der Neusser Eisenbahn -von Rohdenhaus kommend- verlässt im August 2003 den Tunnel

Im September 2006 erfolgte nach langer Zeit mal wieder ein Freischnitt

und hier der Blick Richtung Westen

zurück© beachten