zurück© beachten

Bahnübergang Auermühle

Lage km 3,638

Kurz vor dem Ausflugslokal "Auermühle" liegt der durch Lichtzeichen gesicherte Bahnübergang. Das Lokal -früher als Hausmannsmühle bekannt- hat sich nach einer Zeit der häufigen Betreiberwechsel, jetzt endlich wieder einen Namen gemacht. Mit der Bezeichung "Liebevoll in der Auermühle" steht den Erholungssuchenden und Eventhungrigen ein reizvolles Lokal zur Verfügung (Link dazu www.cafe-liebevoll.de). In den fünfziger Jahren war wohl sogar ein Haltepunkt im Sonntagsverkehr für Ausflügler vorhanden 1) . Als 13jähriger verdiente sich Friedel Bonn in der Auermühle etwas Geld durch das Aufstellen der Kegel auf der damals vorhandenen Kegelbahn. Er beschreibt folgendes: Das schlimmste für mich war, wenn die Firma Krupp aus Essen ihren Betriebsausflug machte. Jeden Tag kamen 250 Leute mit der Bimmelbahn und stiegen da aus, wo der Formsand aus den Baggerlöchern verladen wurde und gingen die 200 Meter bis zur Auermühle zu Fuß. Jeden Tag war Preiskegeln: Drei in die Vollen, und das 14 Tage lang 2). Mehr zum Anschluss für eine Homberger Sandgrube (Link).
216 040 16.07.1987 Auermühle
216 040 quert den Übergang auf der Fahrt Richtung Flandersbach (16.Juli 1987)
232 358 20.08.2004 Auermühle
232 358 vor dem Übergang -diesmal von der anderen Seite des Übergangs- als Lz auf der Fahrt Richtung Flandersbach (20. August 2004)
232 365 20.08.2004 Auermühle
232 365 von Rohdenhaus kommend (20. August 2004)

Am Bahnübergang an der Auermühle ist immer wieder zu beobachten, wie besonders opferbereite Autofahrer in der Sperrzone zwischen
Andreaskreuz und den Schienen parken
.

Natürlich "D"

und noch einer aus anderer Sicht

Hier hatte dann der Lokführer einer Lz fahrenden 232 die Nase voll. Es wurde angehalten, die Nummern
notiert und kurz darauf kam die Polizei, die beiden "entsorgen". Macht sich prächtig, wenn in einem über-
füllten Biergarten die Polizei die Fahrer ausrufen lässt. Es blamiert sich halt jeder so gut wie er kann.

Aber alles steigerungsfähig. Wenden (den Wagen voller Kinder) auf dem Bahnübergang. Kurz vorher mit
einem Rad über die Bahnübergangsplatten hinaus gefahren und dann mit Mühe wieder aus dem Schotter
rausgekommen.

26. Januar 2011 - Etliche Bäume zwischen km 3,5 (oben) und 3,8 wurden gefällt
Um den Bahnübergang herum sind wieder Aufnahmen möglich - Hier Lok 1725 EURPORTE mit 5 Leerwagen auf dem Weg nach Rohdenhaus.
Nochmal im Weitwinkel. Rechts hinter den verbliebenen Bäumen die Auermühle und links Zweiwegebagger 1604 ZW-WB m. Abstützpratzen (Kleinwagen Nr. 97 51 80 531 60 - 3) der EIFFAGE RAIL -vormals Heitkamp Rail.
copyright: Thilo Angelkorte
Mal eine andere Ansicht des Übergangs am 15.Juni 2014 >>Klick grössere Aufnahme
20.November 2016

Unfall am Bahnübergang an der Auermühle

Mettmann (ots) - Am Sonntagvormittag, des 20.11.2016 ereignete sich gegen 11:40 Uhr in Ratingen, im Ausflugsgebiet Auermühle ein Verkehrsunfall auf einem Bahnübergang, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der Bahnübergang ist unbeschrankt, mit Signalanlagen gesichert und liegt an einem großen Waldparkplatz. Die dortige Gleisstrecke wird hauptsächlich durch Industrie-/Güterzüge befahren. Eine 50-jährige Autofahrerin, aus Erkrath stammend, befuhr mit ihrem PKW Mini-Cooper die Straße Auf der Aue aus Richtung Innenstadt in Richtung des dortigen Ausflugslokals. Vor dem dort befindlichen Bahnübergang hielt sie bei Rotlicht der Signalanlage kurz an, rollte dann aber weiter nach vorne auf den Bahnübergang zu, um einen hinter ihr stehenden PKW das Einparken auf den dortigen Parkplatz zu ermöglichen. Dabei sah sie nur in den Rückspiegel des PKW und achtete somit nicht auf den Güterzug, der sich in diesem Moment von links näherte. Der 25-jährige Zugführer des Güterzuges konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den auf den Gleisen stehenden PKW. Dieser wurde von dem nahenden Zug erfasst und zurück auf die Straße geschleudert. Dabei prallte der PKW gegen den hinter ihr stehenden PKW. Die Fahrzeugführerin und der Lokführer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, wurden aber zum Glück nicht schwer verletzt. Der Bahnübergang war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für ca. zwei Stunden gesperrt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Mettmann

- Polizeipressestelle -

Quelle - Presseportal Kreispolizeibehörde Mettmann
Sonntag 9.April 2017
Schönstes Wetter - Auf zur Auermühle (Liebevoll) hiess es wohl für viele. Und dies natürlich motorisiert und bloss keinen Meter zuviel laufen.
Auto parken
Ja wo denn?

Richtig auf dem Bahnübergang.

Diese Aufnahmen in grösserer Auflösung und weitere Aufnahmen >>KLICK
1)  Festschrift "Fünfzig Jahre Angertalbahn 1903 - 1953" herausgegeben vom Bahnhof Flandersbach (Bezirk BA Wuppertal 2) Alle anderen verfügbaren Quellen scheinen dort abgeschrieben zu haben
2) Die Quecke Nr.81 - ISSN 0930-6560 - Seite 30 - Min Scholltiet en Ratinge - Autor: Friedel Bonn

zurück

© beachten